Tiergestützte Einrichtungen

Jugendfarmen, Reittherapiehöfe und Schulbauernhöfe leisten einen wichtigen Beitrag zur Entwicklung und Förderung von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen. Auch die Tiere tragen einen großen Anteil dazu bei.

Wie können die Tiere wie Pferde, Esel, Ziegen, Schafe u.a. in ihrer Individualität noch mehr gesehen werden und sich einbringen? Wie können Kinder, Klientinnen oder Patienten die Tiere sogar fördern und dadurch noch mehr ihr eigenes Potential entfalten? Wie können die Mitarbeitenden die Sicherheit aller gewährleisten, das Wohl von Mensch und Tier im Blick behalten und selber inspiriert arbeiten?

Foto: Leonie Hochrein

Ganztageskurse

Bei Einsteigerkurse in die Tellington TTouch® Methode lernen Sie die Grundlagen von TTouch®, Bodenarbeit und Elemente des Reitens kennen. Auch eine individuelle Supervision der Therapietiere ist möglich, so dass wir einen Tag konzentriert an den Themen der Tiere arbeiten.

Foto: Stefanie Rosenlöcher

Angie-Kurse

Die Kinderkurse der Tellington-Methode fördern spielerisch soziale und persönliche Kompetenzen. Mit den Pferden und Kindern Ihrer Einrichtung biete ich 3 – 5tägige Kurse an. Die Mitarbeitenden assistieren und können so praxisorientiert in das Angie-Konzept hineinschnuppern.

Foto: Valerie von Rohden

Fortbildungen

Ich unterstütze Sie bei der Weiterent-wicklung Ihres pädagogischen Konzepts. Von der Gestaltung einer selbsterklärenden Sattelkammer über erlebnispädagogische Übungen bis zu wertschätzender Kommunikation. Zu welchem Thema wünschen Sie sich Ihre nächste Inhouse-Fortbildung?


Lass uns zusammen etwas aufbauen.


Erstelle deine Website mit WordPress.com
Jetzt starten
%d Bloggern gefällt das: